Aktuelle Nachrichten der PHM

Einen Calypso mit dem Denkmal getanzt

Der 15. November 2015 war für die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) ein ganz besonderer Tag: Nach vielen Jahren der Diskussion wurde das längst überfällige Ehrenmal für den großen Hanauer Komponisten Paul Hindemith auf dem Schulgelände der Pestalozzischule, seit 40 Jahren Heimat der PHM, an diesem Tag der Öffentlichkeit übergeben. Der Realisation vorangegangen war ein zweijähriger Findungsprozess mittels einer Jury im Rahmen des Hanauer Programms „Kunst und Kultur im öffentlichen Raum“ aus dem Jahr 2012. Den Zuschlag erhielt schließlich der Künstler Faxe M. Müller aus dem Jossgrund. Müller war nun auch einer der Ehrengäste beim jüngsten „1. PHM-Denkmal-Konzert“, das nun dank mild gestimmter Wettergötter hat über die Bühne gehen können.

Hier geht es zur Bildergalerie

Weiterlesen …

Neues "CHORioso-Projekt": Elton John

Die PHM veranstaltet am Samstag, 18. November um 17 Uhr, ein Konzert zu Ehren des 70. Geburtstages von Elton John. Für dieses Konzert sucht Anne Paul wieder sangesfreudige Menschen, die einige der Songs des britischen Komponisten und Pianisten einstudieren und zum Besten geben wollen. Es handelt sich um die Stücke "Your song”, “Don't Go Breaking My Heart” und “You gott'a love someone”. Die Stücke werden entweder solistisch per Klavier begleitet oder mit Band.

Anne Paul und die PHM freuen sich, wenn sich hier möglichst viele Elton-John-begeisterte Sängerinnen und Sänger finden, die sich hier beteiligen möchten. Nähere Informationen über die Probenzeiten und das gesamte Anmeldeprocedere findet man hier. 

ANMELDUNG "CHORioso"/ELton John. 

 

 

Hochgenuss für die Ohren

Man findet sie in unzähligen Liedern und Gedichten und sie beflügelt Komponisten, Maler, Denker und Dichter zu wahren Höchstleistungen: Die Liebe, die sich mal in kläglichem Liebeskummer versunken oder zum Bäume-Ausreißen glücklich offenbart. Die Liebe zeigt sich in den unterschiedlichsten Farben und Facetten. Davon „ein Lied“ sangen nun die beiden Gesangsdozentinnen der Paul-Hindemith-Musikschule (PHM), Bettina Weber und Babett Ermisch in Begleitung von Waldemar J. Jarczyk (PHM) am Flügel in der Hanauer Marienkirche. Und das Publikum erlebte unter dem Motto „Liebe liegt in der Luft“ eine ausgewogen austarierte Reise durch die Geschichte der Liebeslieder, beginnend in der Zeit der Renaissance bis hin zur Modernen.

 

Weiterlesen …

"Liebe liegt in der Luft" am 2. September, 17 Uhr

Kleine, kostbare Liederperlen von der Renaissance bis zur Modernen gibt es am Samstag, 2. September, um 17 Uhr in der ev. Marienkirche Hanau zu erleben. Gestaltet wird das Konzert von Dozentinnen und Dozenten der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM). Babett Ermisch (Gesang) und Bettina Weber (Gesang) werden in Begleitung von Waldemar J. Jarczyk am Flügel Werke von Caccini, Marcello, Mozart, Schumann, Schubert, Mendelssohn-Bartholdy, Brahms, Hindemith und anderen interpretieren. Hinzu kommen bekannte Werke aus den Musicals „Les Miserables“ und „Die Schöne und das Biest“. Das Motto des Konzertes lautet „Liebe liegt in der Luft“ – dementsprechend haben die Künstlerinnen Liebeslieder aus der Feder dieser bekannten Komponisten ausgewählt. Bereichert wird das Konzert mit ausgesuchten Liebesgedichten. Der Eintritt zu dem Konzert in der Marienkirche ist frei.     

 

 

 

1. PHM-Denkmal-Konzert am 17. September, 15 Uhr

Vor rund zwei Jahren,Am 15. November 2015 wurde das Denkmal für den Hanauer Komponisten Paul Hindemith offiziell der Öffentlichkeit übergeben – ein großer Moment für Hanau. Entworfen und gestaltet wurde das Denkmal von dem Künstler Faxe M. Müller, ausgewählt unter mehreren Entwürfen von einer unabhängigen Fach-Jury. Das Denkmal auf dem Schulhof der Pestalozzischule, dem Hauptsitz der Paul-Hindemith-Musikschule (PHM), hat sich nunmehr in das Stadtbild von Hanau integriert. In einem Freiluft-Konzert am Sonntag, 17. September um 15 Uhr, will die PHM dem Denkmal nun auch die akustische Referenz erweisen. Faxe M. Müller hat das Denkmal auch als eine „bekletterbare“ Klangskulptur geschaffen. Insofern wird das Kunstwerk auch ganz bewusst als Instrument mit eingesetzt. Schülerinnen und Schüler haben zusammen mit ihren PHM-Dozenten ein kleines Programm vorbereitet, das unter anderem neben klassischer Literatur auch zwei Eigenkompositionen bereithält. So gibt es neben einem „Denkmal-Calypso“ das „denk-MAL“-Werk zu hören, Schüler der Schlagzeugklassen werden auf dem „Instrument“ improvisieren. Natürlich kommen auch Werke von Paul Hindemith selbst zu Gehör, darunter die „Morgenmusik“ aus dem „Plöner Musiktag“, weiter die 3. Klaviersonate und die kanonische Sonatine für 2 Flöten von 1923. Komplettiert wird das Programm von Gitarrenklängen mit Werken von Satie und Villa-Lobos. Da das Denkmal konzeptionell mit eingebunden ist, kann das Konzert nur bei regenfreier Witterung stattfinden. Sollte es am 17. September regnen (oder auch schauern), so wird das Ausweichkonzert am Sonntag, 24. September, 15 Uhr, stattfinden.

 

 

Neues Musikvideo von Sternentramper!

Unser Gitarren-Dozent René Weicherding, der seit Jahren als Sternentramper in der Musik-Galaxie unterwegs ist, hat ein neues Musikvideo herausgebracht: "Limitless".

Es handelt sich um den 3 Teil der Musikvideo-Kurzfilm-Trilogie "Hallo Leben" aus dem Album
"Kompass Richtung Sonne". In der Trilogie wird die Geschichte von einer Lebenskrise zurück zur Lebenskraft erzählt.
Limitless handelt von purer Motivation und Lebensfreude.

Limitless - Leben genießen, volle Fahrt vorraus!!!

Hier der VideoLink (Limitless):
https://www.youtube.com/watch?v=a6VfFV589Ao

Auch ein "Ständchen" für Elton John

„Liebe liegt in der Luft“ – mit diesem Konzertmotto startet die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau und Bruchköbel (PHM) neben einem neuen, umfangreichen Kursangebot in das neue Schuljahr 2017/2018. Am Samstag, 2. September um 17 Uhr, werden sich die PHM-Gesangsdozentinnen Babett Ermisch und Bettina Weber, begleitet von Waldemar J. Jarczyk am Flügel, in der Marienkirche Hanau mit dem wohl ältesten Thema der Menschheit - die Liebe - in all ihren Facetten beschäftigen. Zu Gehör kommen dabei allerlei Liebeslieder - von der Renaissance bis zur Moderne.    

 

Weiterlesen …