Atemberaubendes BWS-Abschlusskonzert

Haben gerockt, bis die Schwarte kracht: Die hoch motivierten Teilnehmer des diesjährigen Bandworkshops der PHM.

Großes Kompliment an unsere jungen Künstlerinnen und Künstler: Das war schon großes Kino in der neuen Musikaula der KRS. Sage und schreibe 23 Songs aus allen Stilepochen wurden da in unterschiedlichen Formationen auf der Bühne zum Besten gegeben. Stellenweise eingebunden in einen fetten Bläsersatz wurde gerockt, was Stimmbänder, Tasten, Saiten und Felle hergaben. Die PHM-Coaches unter Leitung von Gabor Kovacs hatten ganze Arbeit geleistet und mit den jungen Instrumentalisten ein ansprechendes Programm auf die Beine gestellt. Nahezu über drei Stunden hielten die Bühnenakteure ihr Publikum in Bann und ernteten am Ende stehende Ovationen. Mit Songs von Santana, Michael Jackson, Wham, The Temptations, AC/DC und vielen anderen brannten die Bands ein richtiges Rock-Pop-Feuerwerk ab.

Was aus einem Bandworkshop der PHM erwachsen kann, zeigten die beiden PHM-Bands "Coming sooon" mit Indy-Pop und "Volume8" mit fetzig gespielten Coverversionen bekannter Poptitel. Die am Ende strahlenden Gesichter auf der Bühne zeugten von hoher Motivation und Begeisterung, zeigte sich hier auch, wie schön es sein kann, zusammen mit anderen in lockerer und professioneller Atmosphäre - Anton und sein Team hatten für den richtigen Sound und brillante Lichteffekte gesorgt - zu musizieren. 

Hier geht es zur Bildergalerie

 

Zurück