Aktuelle Nachrichten der PHM

Als eine „heiße Angelegenheit“ im wahrsten Sinne des Wortes entpuppte sich unser das „3. PHM-Denkmalkonzert“. Das lag nicht nur am gebotenen Programm sondern vor allem auch an den hohen Sommer-Temperaturen, fand das Konzert naturgemäß vor – und mit - dem Hindemith-Denkmal der PHM statt. Im Jahr 2015 eingeweiht, dient das Denkmal nicht nur als bleibende und sichtbare Erinnerung an den großen Hanauer Komponisten, sondern darf auch als „Klettergerüst“ und als Musikinstrument genutzt werden. Davon reichlich Gebrauch machten die Schülerinnen und Schüler, die teils zusammen mit ihren Dozentinnen und Dozenten ein Streifzug durch die Musikgeschichte vom Barock bis zum Rock unternahmen. Von der Gitarre über Klavier, Querflöte und Trompete bekam das zahlreich erschienene Publikum eine abwechslungsreich gemischte Klangfülle geboten, die auch vom Denkmal selbst als „Rhythmusinstrument“ ergänzt wurde. Vor allem lateinamerikanische Rhythmen ließen sich hier gut in Szene setzen, wie die etwas dezimiert angetretene Trommel-AG der Hohen Landesschule zusammen mit ihrem PHM-Leiter Erickson Gonzaléz unter Beweis stellen konnte. So gab es am Ende reichlich Applaus für die jungen Akteure, die sich im Anschluss eine Abkühlung redlich verdient hatten.

Hier gibt es weitere Bilder zu betrachten.

Zu einem außergewöhnlichen Vorspiel trafen sich nun die Schülerinnen und Schüler der Geigenklasse von Daria Azov. Ob solistisch, im Ensemble oder als ganze Gruppe konnten die jungen Violinistinnen und Violinisten ihr Talent auf dem Instrument zeigen. Das Programm aus Barock bis hin zur Filmmusik sorgte für einen kurzweiligen Musik-Nachmittag, der am Ende mit viel Applaus bedacht wurde.      

Kreativität, Spielfreude und Charme: Bandworkshop der Paul-Hindemith-Musikschule

 Mit viel guter Laune, Kreativität und hoher Konzentration ging nun unser 9. Bandworkshop über die Bühne. Über 20 altersmäßig bunt gemischte Schülerinnen und Schüler erarbeiteten zusammen mit den PHM-Coaches zahlreiche Werke aus dem großen Feld der Rock- und Pop-Geschichte. Im Vordergrund des Bandworkshops stehen das Sich-Kennenlernen und das gemeinschaftliche Musizieren und Ausprobieren. Unterstützt wurde der Bandworkshop von der Albrecht-Weiss-Stiftung aus Hanau. Albrecht Weiss machte sich selbst ein Bild von der Arbeit der PHM und zeigte sich sehr zufrieden über das Gebotene auf der Bühne. Das stimmungsvolle Präsentationskonzert, das die PHM in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum „Ajoki“ auf die Beine gestellt hatte, konnte sich allemal sehen und hören lassen. In Anbetracht der doch recht kurzen Probezeit überraschten die jungen Musikerinnen und Musiker das zahlreich erschienene Auditorium mit einer unerwarteten hohen Darbietungs-Qualität gepaart mit viel Spielfreude und Witz. PHM-Workshopleiter Dennis Tschoeke war ebenfalls des Lobes voll über die gezeigten Leistungen „seiner“ Schützlinge, die sich stehende Ovationen als Lohn eines konzentrierten Wochenendes voller Musik abholten.

Visuelle Eindrücke gibt es hier.

Das PHM-Orchester lädt ein zu einem kleinen Präsentationskonzert am Dienstag, 27. Juni, 16.30 Uhr, Aula der Pestalozzischule ein. Präsentiert werden die Stücke aus der aktuellen Probenarbeit. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Ihr und Euer Kommen!

 

Unser Klavierschüler Lukas Bender hat jüngst beim Wettbewerb "Jugend musiziert" den hervorragenden 3. Platz (Gruppe VI) auf Bundesebene erzielt. Der Wettbewerb selbst fand in diesem Jahr in Zwickau statt. Das ist, gemessen an der Teilnehmerzahl und der großen Konkurrenz, ein toller Erfolg, auf den Lukas sehr stolz sein darf! Intensiv vorbereitet wurde Lukas von seiner Lehrerin Julia Kohlberger, die Lukas stets erfolgreich und motivierend durch alle regionalen Vorentscheidungen geführt und begleitet hat. Somit ergeht ein gemeinsamer herzlicher Glückwunsch an Lukas Bender und Julia Kohlberger!  

Hallo zusammen,

unser 9. Bandworkshop für Jugendliche ab 12 Jahren steht bevor. Vom Freitag bis Sonntag, 16. Juni bis 18. Juni, wird wieder gerockt, was das Zeug hält. Wenn Du mitmachen möchtest, dann melde Dich jetzt rasch an, noch gibt es einige freie Plätze. Besonders freuen wir uns über Pianisten, Gitarristen und Bläser!

Hier geht es direkt zum Anmeldeformular.

Langjähriges und fleißiges Üben zahlt sich doch aus: Der 15-jährige Klavierschüler Lukas Bender ist mit einem 1. Preis beim diesjährigen Landes-Wettbewerb „Jugend musiziert“ aus dem hessischen Schlitz zurückgekehrt. Seit 2015 erhält Lukas Klavierunterricht an der (PHM bei unserer Klavierdozentin Julia Kohlberger. Nicht nur sie kann sich über die Spitzenleistung von Lukas freuen. Auch der Vorsitzende des Trägervereins der PHM, Christian Leinweber und PHM-Schulleiter Jörn Pick sind sehr stolz auf „ihren“ jungen Pianisten, der unter anderem regelmäßig in Konzerten der PHM zu glänzen weiß. Ob Lukas, der momentan die 10. Klasse in der Karl-Rehbein-Schule Hanau besucht, sein Hobby auch später mal zum Beruf machen will, steht noch in den Sternen. Gewiss aber ist, dass er eine große Freude am Klavierspielen hat. Lukas wird nun Ende Mai beim Bundesfinale in Zwickau antreten.

Unsere Gesangsdozentin Mirjam Wolf hat mit ihrer Gruppe "Mim" ein neues Stück produziert: "Sofas fressen Menschen" - Schaut mal rein, ist sehr witzig geworden!

https://m.youtube.com/watch?v=tMdTNJVCFm0

Viel Spaß

Vielfältig, bunt und verbindend: Mit einem gemeinsamen Konzert der Saxophon- und Klarinettenklasse von Benedikt Kuhn und der Klavierklasse von Yeo-Jin Park sind nun die „13. Musikschultage der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau“ erfolgreich an den Start gegangen (Bild). In rund 20 kleinen Konzerten werden sich noch bis zum 24. März Schülerinnen und Schüler von klein bis groß auf der Bühne präsentieren – entweder in einer Solodarbietung oder in den unterschiedlichsten Ensemblebesetzungen. So können sich beispielsweise die Besucher auf den Samstag, 18. März um 16 Uhr freuen, wenn Schüler des Schlagzeugdozenten Erickson Gonzaléz zusammen mit Schülern des Bassdozenten Francis Maheux lateinamerikanische Rhythmen zum Besten geben. Alle Konzerte der Musikschultage finden in der Pestalozzischule Hanau statt.

HIER GEHT ES ZUR FOTOGALERIE

 

 

folgenden Schülerinnen und Schülern herzlich zu ihrem großartigen Erfolg in Regionalentscheid zu „JUGEND MUSIZIERT“:

 

SOFIA HERRMANN

24 Punkte, 1. Platz in der Gruppe 1a, Klavierklasse Renata Kapala

 

OLIVIA KADOGLOU

20 Punkte, 2. Platz in der Gruppe 1b, Klavierklasse Julia Kohlberger

 

SIENNA MÜNCH

22 Punkte, 1. Platz in der Gruppe III, Klavierklasse Julia Kohlberger

 

LUKAS BENDER

25 Punkte, 1. Platz in der Gruppe IV und Weiterleitung zum Landesentscheid, Klavierklasse Julia Kohlberger

 

Wir sind sehr stolz auf das sehr gute Abschneiden unserer Schülerinnen und Schüler!

Ihr habt Euer Bestes gegeben und habt Euch gegen große Konkurrenz durchgesetzt!

Herzlichen Dank auch an Renata Kapala und Julia Kohlberger für die Vorbereitungen!

 

 

Jörn Pick, Schulleiter

Vom 6. bis 24. März finden an der PHM die 13. Musikschultage statt. Hier präsentieren sich unsere Instrumental- und Gesangsklassen in kleinen gemischten Konzerten. Die genauen Konzerttermine findet man auf unserem Eventkalender.

Sich einmal im Jahr öffentlich zu präsentieren gehört zum Musikschulleben dazu. Hier zeigt man vor Publikum, was man schon alles erlernt hat im vergangenen Jahr. Zudem kann man auch in einer gemischten Gruppe musizieren. Gleich, ob Solo oder im Ensemble: Der Applaus am Ende des Vortrags ist ein motivierender Lohn für all das Üben, das man vorab investiert hat. Zudem lernt man hier auch, mögliches "Lampenfieber" zu überwinden und man kann so eine gehörige Portion Selbstvertrauen tanken. Das kann in anderen Situationen, wie zum Beispiel beim Vortrag einer Präsentation in der Schule oder einem Vorstellungsgespräch in einem Unternehmen sehr hilfreich sein.

Aber es sollen auch vornehmlich der Spaß und die Freude an der Musik im Vordergrund stehen. Deshalb werden die kleinen Vorträge zusammen mit unseren Dozentinnen und Dozenten auch gut einstudiert -damit es am Ende heißt: "Hast Du gut gemacht!"

       

„Herz-Schmerz“: Mitreißendes Menü-Konzert der Paul-Hindemith-Musikschule: Einen Abend mit ausgesuchten Speisen und Weinen umgarnt von Perlen der Musikgeschichte im Kammermusikmodus – dieses außergewöhnliche Konzertformat verfolgt die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) nunmehr seit über zehn Jahren erfolgreich mit dem Hofgut Hörstein als Kooperationspartner und Veranstaltungsort. Dabei immer ein bestimmtes Konzert-Motto zu Grunde liegend  präsentierten die PHM-Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr mit „Herz – Schmerz“ die vielfältigen Facetten von der Liebeslust bis hin zum Liebesfrust – ein „schier unerschöpflicher Fundus, der viel Raum für die musikalische Interpretation lässt“, freut sich PHM-Schulleiter Jörn Pick, der die zahlreich erschienenen Gäste fundiert, aber auch mit augenzwinkerndem Humor durch den Abend führt.

Mit einer Fülle an Advents- und Weihnachtsliedern präsentierten zahlreiche unserer Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Besetzungen ein sehr niveauvolles Konzert in der Musikaula der kooperierenden Karl-Rehbein-Schule Hanau. Meist in kleineren Ensembles musizierend konnten die kleinen wie auch großen Künstlerinnen und Künstler zum Teil sehr anspruchsvolle Arrangements zu Gehör bringen. Wohltuend auch zu beobachten, dass sich neben den PHM-Dozentinnen und -Dozenten auch Schülerinnen und Schüler gegenseitig an ihren Instrumenten begleiteten.

Herz - Schmerz: So lautet das Motto unseres Konzert-Menü im Hofgut Hörstein, das am Freitag, 20. Januar 2023 um 19 Uhr (bis ca. 22.30 Uhr) stattfindet. Das Konzert ist ausverkauft!

 

Für die jungen Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule war der diesjährige Willy-Bissing-Wettbewerb ein voller Erfolg. Gleich über neun Preisträgerinnen und Preisträger konnte sich die PHM und die begleitenden PHM-Dozentinnen und -Dozenten freuen, die sich sowohl in den Einzelwettbewerben als auch im kammermusikalischen Bereich auf den ersten und zweiten Plätzen eintragen konnten. So freut sich Schulleiter Jörn Pick, dass es „nicht alltäglich ist, erneut neun Preisträger zu stellen – darauf sind wir sehr stolz. Wir freuen uns mit unseren erfolgreichen Schülerinnen und Schülern aus den Klavierklassen von Julia Kohlberger und Renata Kapala, der Celloklasse von Janna Ignat sowie der Holzbläserklasse von Benedikt Kuhn. Ihr Fleiß, Können und Beharrlichkeit wurden am Ende belohnt. Das ist doch auch gerade in diesen Zeiten sehr motivierend“, befindet Pick. Der Willy-Bissing-Wettbewerb, der von der Stiftung der Sparkasse Hanau In Kooperation mit der Stadt Hanau ausgerichtet wird, ist ein überregional anerkannter Wettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker, die sich hier freiwillig einer Bewertung unterziehen. Die Preisträger sind (von links nach rechts): Felix Zhou, Sofia Herrmann, Lukas Bender, Sienna Münch, Clara Sinning, Nadja Zimmer, Olivia Kadoglou, Antonia Sattler und Annika Tetens (fehlt). Mit den Preisträgerinnen und Preisträgern freuen sich Renata Kapala (links) und Julia Kohlberger (rechts).  pm/Foto: PHM